Frühling – ja, aber wo? Russland im 21.Jhrhundert

Russland hat sich zu einer modernen Autokratie entwickelt. Lassen sich Chancen für eine Demokratisierung entdecken? Nein, auch unter dem Eindruck der vorschnell als russicscher Frühling im Winter bezeichneten Proteste rund um die Wahlen zur Staatsduma im Dezember 2011 und die Präsidentschaftswahlen im März 2012 nicht. Die Ursachen dafür sind vor allem eine konsequente institutoionelle Restrukturierung sowie die enormen Einkünfte aus Rohstoffrenten, welche dem Regime Handlungsspielräume eröffnen. Beide ermöglichen eine Absicherung des Herrschaftssystems, die insgesamt wenig Hoffnung auf baldiges “Tauwetter” macht.

Finden Sie den gesamten Beitrag hier:

Rolf Frankenberger (2012): Frühling – ja, aber wo? Russland im 21. Jahrhundert. Gesellschaft-Wirtschaft-Politik (GWP) Heft 2/2012, S.192-203.

Eine PDF-Version wird alsbald zur Verfügung gestellt.

0 Responses to “Frühling – ja, aber wo? Russland im 21.Jhrhundert”



  1. Leave a Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s




Categories


%d bloggers like this: